Antirassistische Freiraumdemonstration – 10.10.2015

Treffpunkt:
13 Uhr Willy-Brandt-Platz
Essen HBF

Für ein autonomes Refugee Welcome Center auf dem Kruppgelände Frohnhauser Straße 95!

Angesichts der steigenden Zahl von Menschen, die aus den unterschiedlichsten Teilen der Welt in unserer Nachbarschaft Zuflucht suchen, wird es dringend notwendig, in der Stadt Räume für Austausch und Begegnung zu schaffen. Wir wollen nicht weiter zusehen, wie Leute, die nichts weiter als ihre Menschenrechte in Anspruch nehmen, Strukturen ausgeliefert werden, die Ausgrenzung, Resignation und Angst vor Abschiebung bedeuten.
Die öffentlich zur Schau gestellte „Überforderung“ der staatlichen Verwaltung schreit geradezu nach Selbstverwaltung. Es gibt besonders im Ruhrgebiet genug Leerstand den wir gemeinsam mit Menschen aus aller Welt in etwas Positives verwandeln können. Wo ist das Problem wenn in die geschrumpften Städte wieder ein paar Tausend Leute zuziehen? Wir fordern Bleiberecht für alle und möchten gemeinsam mit Geflüchteten Strukturen für ein friedliches und gerechtes Miteinander aufbauen.
Ein geeigneter Ort für ein solches „Refugee Welcome Center“ ist zum Beispiel das Kruppgelände an der Frohnhauser Straße 95, welches bereits im letzten Jahr für einen Tag besetzt wurde. Es bietet viel Platz zum wohnen und arbeiten sowie für kulturelles, künstlerisches und soziales Programm.
Für den Aufbau und Betrieb ist sehr viel Unterstützung notwendig. Wir sind uns sicher, dass sich unter den hier ankommenden Menschen viele befinden, die mit Freude an einem solchen Projekt mitarbeiten würden. Außerdem bräuchte es die Hilfe von Nachbar*innen, Dolmetscher*innen, Handwerker*innen, Anwält*innen, Ärzt*innen usw., die wir hiermit zur Unterstützung aufrufen möchten.
Darüber hinaus wird natürlich auch Geld gebraucht. Neben dem Geld, welches den Geflüchteten von staatlicher Seite für die Unterbringung zusteht, wollen wir über eine Spenden- und Crowdfunding-Kampagne Einnahmen für das Projekt sammeln. Zudem fordern wir von der Thyssen-Krupp AG die Überlassung des Grundstückes und die notwendigen Investitionen zur Instandsetzung der Gebäude.

Aktion für Freiräume Essen

نحن نستدعيكم الى:
مظاهرة لتكوين فظاء بدون عنصرية لتسييرمركز حر يرحب باللاجئين
يوم السبت 10.10.2015 الساعة الواحدة
Willy Brand Platz, Essen Hauptbahnhof
نحن نريد تكوين فظاء بدون عنصرية لتسييرمركز حر يرحب باللاجئين للمبادلة الاجتماعية، الفنية والتقافية بهدف اندماج احسن. نحن نحتاج الى مكان استقبال بدون سلطة لا يميز بين الشعوب، الاديان او الجنس. نريد الخروج الى الشرع لندافع مع بعض على حياة حرة وتسييرالمصار الشخصي. نطالب للبقاء و حرية السفر للجميع و نريد مع الاجئين حياة سليمة و صالحة للجميع.
خاصة في هده المنطقة توجد منازل كتيرة فارغة و التي ممكن استعماله للاجئين. استطاعة الدولة والمدينة محدودة. لهدا نطلب من الجميع حسب قدرته واستعاطته للتطوع معنا لننظم بأدينا اهدافنا للاجئين.
سنفرح كثيرا باستقبالكم و التعرف عليكم لبناء شيء جديد.
الى اللقاء يوم السبت 10.10.2015 الساعة الواحدة

Dear Friends,
we would like to invite you to our
antiracist demonstration for an autonomous Refugee Welcome Center
10.10.2015, 13h at Willy-Brandt-Platz / Essen HBF
We want to create an autonomous Refugee Welcome Center, where people can arrive, live, work and share culture, arts and social issues. We need spaces to meet each other without authority or hierarchy between humans, regardless of race, gender and religion.
We want to go on the street together with you and stand up for a self-determined life. We demand the right to stay and free travel for all people and want to build structures for a peaceful and fair coexistence.
Especially in the Ruhr region there are plenty of vacant land and buildings (eg. Frohnhauser Str. 95), which we could use for this ideas. As the state and the city of Essen is overwhelmed to deal humanely with fugitives, we want to take over the organization together with you into our own hands. We call on everyone to contribute according to their abilities and interests. We are looking forward to meet you and create something new with you.
Solidarity greetings
Aktion für Freiräume Essen

Chers ami(e)s,
Nous avons le plaisir de vous inviter à une
Manifestation anti-raciste espaces libres
Pour un Refugee Welcome Center auto-géré à Essen
Le 10.10.15 à 13 h, Place Willy Brandt à la Gare Centrale de Essen
Nous voulons construire un Refugee Welcome Center où il sera possible d’arriver, d’habiter et de travailler et où pourront avoir lieu des échanges dans les domaines artistique, culturel et social. Nous avons besoin d’espaces sans hiérarchie pour ces rencontres, indépendamment de toute origine, sexe et religion.
Nous voulons ensemble, avec vous, aller dans la rue et nous engager pour une vie auto-déterminée. Nous exigeons un droit d’asile permanent et la liberté de voyager pour tous et voulons ensemble avec les réfugiés construire des structures permettant de vivre ensemble pacifiquement et justement.
Dans la région de la Ruhr justement il y a beaucoup de terrains et de bâtiments qui sont vides (par exemple Frohnhauser Str. 95) que nous pourrions utiliser. Comme l’Etat et La Ville de Essen se montrent dépassés, nous voulons prendre en main avec vous l’organisation. Nous vous appelons tous à vous engager avec vos compétences et intérêts spécifiques.
Nous nous réjouissons de faire votre connaissance et de construire avec vous quelque chose de nouveau.
Avec toutes nos salutations solidaires
Action des Freiräume (espaces libres) de Essen

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>